„Herzrasen“-Blog

Es ist ein Meilenstein für die sportliche Infrastruktur im „Blauen Eck“: In Freiensteinau wird ein zweites Sportfeld als Kunstrasenplatz errichtet. Für uns als SGF ist das ein „Jahrhundertprojekt“ und spannt uns ziemlich ein. Wir wollen euch auch voll mit einspannen und euch regelmäßig Updates geben, wie weit der Bau vorangeschritten ist.

Der „Herzrasen“-Blog hält euch rund um den Bau unseres Kunstrasens auf dem Laufenden. Über aktuelle Neuigkeiten informiert euch auch unser WhatsApp-Newsletter: WhatsApp-Newsletter Anmeldung

Sicher dir jetzt dein symbolisches Stück Kunstrasen:

 

Herzlich Willkommen bei unserem Kunstrasen-Blog. In Zukunft werdet ihr hier alles Wichtige über die Fortschritte des Baus erfahren und verpasst somit nichts mehr!

Sobald es Neuigkeiten gibt, erfahrt ihr es hier! Wir freuen uns über Jeden, der den Blog in Anspruch nimmt.

Updates zum Blog und dem Kunstrasen gibt es auch per WhatsApp. Hier könnt ihr euch anmelden: WhatsApp-Newsletter Anmeldung

Um ein solches Projekt umzusetzen ist auf vielen Ebenen Unterstützung erforderlich, so auch finanziell. Auf unserem Flyer erfahrt ihr, wie ihr uns unterstützen und Platzpate werden könnt.

Hier geht es direkt zu deinem Stück Kunstrasen:

 
 

Unser Kunstrasen-Flyer als PDF-Download

Am Montag, 31.05.2021 erfolgte der erste offizielle Spatenstich für unseren Kunstrasenplatz. Zahlreiche Ehrengäste, darunter Landrat Manfred Görig, Bürgermeister Sascha Spielberger sowie Sparkassenvorstand Frank Dehnke durften wir am Sportplatz begrüßen.

Einen ausführlichen Bericht mit Bildergalerie findet ihr hier:

Spatenstich zum Kunstrasenplatzbau

Einen Auszug aus den Reden findet ihr in unserem Video:

Die Erdarbeiten haben begonnen und wir wollen euch einen ersten Eindruck vermitteln. Unser Bauleiter Dieter Krieg erläutert dazu, welche Bauschritte für den neuen Platz erfolgen:

Die Vorarbeiten für unseren Kunstrasenplatz sind weiter in vollem Gange. In der vergangenen Woche standen das Roden der Wurzelstöcke und der Abbau der bisherigen Zaunanlage auf dem Programm.

Bäume und Zaunanlage begrenzten bisher den Bereich zwischen Sportplatz und dem angrenzenden Weg. In diesem Bereich werden sich bereits in wenigen Monaten die ersten Meter unseren Kunstrasenplatzes befinden.

Mit dabei waren (wie so oft bei Arbeitseinsätzen am Sportgelände) Vorstandsmitglied Manfred Neusinger, Bauleiter Dieter Krieg und Platzwart Karl-Heinz Merz.

Da hilft nur Kraft – Bauleiter Dieter Krieg beim Zertrümmern der Fundamente der alten Zaunanlage

Schritt 1: Pfosten befestigen

Schritt 2: Pfosten rausziehen

Schritt 3: Pfosten vom Fundament abflexen

Ergebnis: Zaunanlage professionell abgebaut dank Kalli Merz und Manfred Neusinger

Der erste Bauschritt ist bereits umgesetzt: Von der Abzweigung des Kießlersweg bis zum Sportlerheim wurden bereits Stromkabel verlegt. In diesem Zuge wurde auch ein Leerrohr für einen möglichen Glasfaseranschluss verlegt.

Die Arbeiten wurden in Eigenleistung fleißiger SGF-Mitglieder verrichtet – es werden viele weitere Arbeitseinsätze erfolgen. Wenn ihr euch beteiligen wollt, sprecht es in euren Abteilungen an oder schreibt uns gerne per Mail an vorstand@sgfreiensteinau.de.

Es kann endlich losgehen!

Der erste Teil der Ausschreibungen ist abgeschlossen, den Zuschlag für die Erdarbeiten erhielt das Fuldaer Bauunternehmen Bickhardt Bau.

Dies ist das Ergebnis der Submission des ersten Loses. Insgesamt wurden die Ausschreibungen in vier Lose aufgeteilt:

  1. Erdarbeiten
  2. Kunstrasenplatz
  3. Zaunanlage, Barrieren, etc.
  4. Flutlichtanlage

Die Submission war für die meisten SGFler eine Neuheit. Nicht so für unseren Bauplaner Erwin Koch, der die Vorgehensweise routiniert erklären konnte: „Den Ausschreibungen war ein Interessenbekundsverfahren vorgeschaltet. Dort konnten alle interessierten Unternehmen ihr Interesse anmelden und haben dann die Ausschreibungsunterlagen erhalten.
Wer innerhalb der Frist bis zum Submissionstermin ein Angebot eingereicht hat, wurde berücksichtigt. Die Umschläge bleiben bis zum Submissionstermin verschlossen und werden dann alle geöffnet. Dadurch werden unlautere Absprachen unmöglich und alle Unternehmen haben eine faire Chance.“

Bauplaner Erwin Koch bei der Submission der Angebote

Die Ergebnisse wurden dokumentiert und ausgewertet. Am Ende kristallisierte sich das Angebot des Fuldaer Unternehmens Bickhardt Bau als das günstigste heraus.

Der Verlauf der Submission wurden sauber dokumentiert.

Das Deckblatt des günstigsten Angebotes gehört der Firma Bickhardt Bau

 Als Beginn der Baumaßnahmen ist bereits Ende Mai angedacht. Wir halten euch auf dem Laufenden!