FSJ im Sport

1. Was ist ein FSJ im Sport?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Sport ist ein sozialer Freiwilligendienst für Jugendliche und junge Erwachsene und stellt ein Bildungs- und Orientierungsjahr dar. In diesem FSJ soll die Bereitschaft junger Menschen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung gefördert werden. Die Teilnehmer bekommen die Chance, einen tiefen Einblick in die unterschiedlichen Einsatzfelder zu erlangen und erste berufliche Erfahrungen in der Sportbranche zu sammeln

2. Was sind die Voraussetzungen für die Ableistung eines FSJ im Sport?

Die Voraussetzungen sind, dass

  • du zwischen 16 und 27 Jahre alt bist,
  • du nicht mehr vollzeitschulpflichtig bist und
  • du mindestens sechs, im Regelfall jedoch zwölf Monate Zeit hast (maximal 18 Monate).

3. Welche Einsatzstellen im Sport gibt es?

Als Einsatzstellen im Sport kommen Vereine und Sporteinrichtungen in Frage, die ein regelmäßiges Spiel-, Sport-, Freizeit- und Betreuungsangebot für Kinder sowie Jugendliche organisieren. Dies sind u. a. Sportvereine, Sportverbände, Jugendferiendörfer, Bewegungskindergärten, Jugendfreizeiteinrichtungen, Schulen, Sportschulen und Sportbildungseinrichtungen.

4. Welche Tätigkeiten übernehmen FSJler im Sport?

Die Tätigkeiten reichen z. B. von der Organisation und Durchführung von Sportturnieren/-events, über die Anleitung von Kindern und Jugendlichen in Sportarten sowie deren Betreuung bei Turnieren/Wettkämpfen bis hin zur Mitarbeit bei der Vereins- oder Verbandsarbeit.

5. Welche Leistungen erhalten FSJler im Sport?

  • Zahlung eines Taschengeldes
  • Zahlung ggf. einer Unterkunft und Verpflegung oder Sachleistungen
  • Gewährung von 26 Urlaubstagen pro Jahr
  • Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung)
  • Fortzahlung des Kindergeldes und der Waisenrente
  • Anbieten von Bildungsseminaren über 25 Tage mit Erwerb einer Übungsleiter/-innen-Lizenz, häufig weitere Lizenzen
  • Ausgabe eines FSJ-Ausweises, der viele Ermäßigungen bietet
  • Abschluss einer Haftpflichtversicherung

6. Was sind die Vorteile eines FSJ im Sport?

  • Aufbau eines Netzwerkes in der Sportbranche
  • Kostenlose Weiterbildungen im Sport (z. B. Übungsleiter-C-Lizenz oder Trainer/in-C-Lizenz)
  • Sinnvolle Überbrückung der Wartezeit auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz
  • Nutzen des FSJ zur (Neu-)Orientierung im Bereich Sport
  • Anrechnung als Praktikum oder als Wartezeit auf einen Studienplatz
  • Sammeln von (erster) Beruferfahrung im Sport
  • Persönliche Weiterentwicklung
  • Soziales Engagement ist gut für den Lebenlauf
  • Erhalt eines qualifizierten Zeugnisses über den Job

7. Wer sind die Träger des FSJ im Sport?

Die Träger des FSJ im Sport sind in der Regel die Landessportjugenden. Sie vermitteln Einsatzstellen und nehmen Bewerbungen entgegen.